Atemgasanalyse mit aerolution aeroman

Roman Boxberger

mobile sportliche
Leistungsdiagnostik
tel:
mobil:
mail:
03302 . 60 74 39
0176 . 22 73 38 09
r.boxberger@msld.de

Atemgasanalyse mit aerolution aeroman

Die Messmethode aeroscan baut auf dem Goldstandard der Sportmedizin, der Spiroergometrie auf. Das bedeutet: auch beim aeroscan wird jeder Atemzug auf seine Sauerstoff- (VO2) und Kohlendioxid- (VCO2) Zusammensetzung hin untersucht. Allerdings muss beim aeroscan der Proband nicht ausbelastet werden und der Test dauert nur wenige Minuten. Zudem verzichtet der aeroscan gänzlich auf statistische Daten, um Aussagen über korrekte individuelle Trainingsbereiche zu geben. Dies wird dadurch erreicht, dass der aeroscan andere Bezugsgrößen zur Auswertung heranzieht.

Beispielauswertung Laufen
   


Beispielauswertung Radfahren Vergleich
     


Es handelt sich hierbei um eine Energiestoffwechselanalyse mit der exakt gemessen werden kann, bei welcher Belastung der Sportler noch ausreichend Fettsäuren oder bereits vorrangig Kohlenhydrate zur Energiegewinnung nutzt. Damit aeroscan atemzuggenau den respiratorischen Quotient (RQ), also den Quotient aus Kohlendioxidabgabe (VCO2) und Sauerstoffaufnahme (VO2) bestimmen kann, lässt sich der Energiestoffwechsel für jeden Probanden individuell messen. Anhand dieser Messung kann durch die spezielle Auswertesoftware sofort und auch für Laien verständlich direkt auf individuelle Trainingsbereiche geschlossen werden.

Ohne Ausbelastung, ohne Statistik und ohne Atemmaske.

Download Flyer aeroscan als PDF


Spirometrischer O2 Leistungstest

FUNKTIONSPRINZIP:

  • Die Tests werden auf dem Radergometer, Ruderergometer, Laufband, Crosstrainer oder auf einer Laufbahn (400/ 200m-Bahn) durchgeführt.
  • Mit einem völlig neuen mobilen und sehr leistungsfähigen Sauerstoffsensor erfasst das Atemgasgerät während einer Leistungsanalyse hochpräzise alle 10ms die relative Sauerstoffkonzentration in Ihrer Atemluft.
  • Daraus berechnet das System den relativen Sauerstoffverbrauch.
  • Aus der Verbrauchskurve werden die metabolischen Umstellpunkte berechnet (Anaerobe / Aerobe Schwelle).
  • Parallel dazu wird die Herzfrequenz mittels Bluetooth Brustgurt aufgezeichnet.
  • Aus diesen Werten werden die aktuellen Trainingsvorgaben und VO2max berechnet.
  • Das offene Atemrohr verhindert den von anderen Verfahren bekannten Atemwiderstand, so kommt es zu keiner zusätzlichen Belastung.

ERGEBNISSE:

Das System berechnet vollautomatisch aus den Daten die Schwellen, bestimmt die Trainingszonen und erlaubt relative VO2 Vergleiche, um die Trainingseffizienz sicher zu stellen.

  • Maximale Herzfrequenz
  • Maximal erreichte Leistung (Watt oder km/h)
  • Abstand zur altersgerechten Normleistung
  • Relative VOmax
  • Grundumsatz
  • Trainingszonen über HF, Leistung, AF
  • Es besteht eine hohe Genauigkeit (96 – 98 %) zu der konventionellen Spiroergometrie (O2 und CO2-Messung)
© 2019 msld | Impressum